Interaktiven Medien

Kognitive Anforderungen des Lernens mit interaktiven Medien
Mit dem zunehmenden Einsatz interaktiver Medien wie Smartboards oder Tablet- Computer im Schulunterricht und in der Hochschullehre ist unter anderem die Hoffnung verbunden, dass sich damit die Lernmotivation und die Lernleistungen verbessern lassen. Trotz dieser hohen Erwartungen fehlt es aber sowohl an einem theoretischen Rahmen, vor dessen Hintergrund die Anforderungen, die das Lernen mit interaktiven Medien an die Lernenden stellt, analysiert werden können als auch an fundierten experimentellen und kognitionspsychologisch ausgerichteten Studien, die sich mit den Auswirkungen des Lernens mit interaktiven Medien auf das Arbeitsgedächtnis der Lernenden befassen. In dem Forschungsprojekt soll deshalb untersucht werden (1) inwieweit interaktiv und multimedial/multimodal gestaltete Lernumgebungen die Arbeitsgedächtniskapazität beanspruchen und ob sich aus dieser Beanspruchung, je nach individueller Ausprägung der Kapazität, differentielle Effekte im Hinblick auf die Lernleistung ergeben, (2) ob die Belastungen, die sich aus der Interaktivität und multiplen Repräsentationsformaten ergeben, kumulativ wirken, (3) ob die Anforderungen an die Arbeitsgedächtniskapazität, die das Lernen mit interaktiv und multimedial/multimodal gestalteten Lernumgebungen mit sich bringt, durch metakognitive Hilfen besser bewältigt werden können und ob die Effektivität dieser Hilfen durch interindividuelle Differenzen in der Arbeitsgedächtniskapazität moderiert wird. Auf der Basis der Ergebnisse dieser Studien sollten sich Empfehlungen für die Gestaltung und den Einsatz von interaktiven, multimedialen/multimodalen Lernumgebungen ableiten lassen.

Zur finanziellen Unterstützung des Projektes wurden Sach- und Personalmittel bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) beantragt.

Projektverantwortliche: Dr. Christiane Baadte Prof. Dr. Margarete Imhof

Im Zeitraum Oktober 2013 bis September 2014 gefördert durch: Zentrum für Bildungs- und Hochschulforschung (ZBH)

Konferenzbeiträge:
Baadte, C. (2014, Mai). Anforderungen beim Lernen mit Interaktiven Whiteboards-eine kognitionspsychologische Perspektive. E-Learning-Tag Rheinland-Pfalz 2014, Johannes Gutenberg-Universität Mainz.