Study Competences: Orientierungs- und Studienvorbereitungstraining für Jugendliche

Kurzbeschreibung:

Der Übergang von der Schule in das Studium ist mit zahlreichen Herausforderungen verbunden, die u.a. die Entscheidung über das Fach und die Hochschule sowie die Anpassung an die durch das Studium gestellten Anforderungen umfassen. Diese Aufgaben erfordern von den Jugendlichen ein vielseitiges Wissen über sich selbst, über das angestrebte Fach und Beruf, über die Hochschulen, aber auch über die Finanzierungsmöglichkeiten des Studiums. Neben den inhaltlichen (studienfachbezogenen) und sozialen Faktoren spielen für die Bewältigung dieser Übergangsphase jedoch auch die Nutzung und Entwicklung eigener Kompetenzen wichtigen Rollen. Inzwischen weist eine Vielzahl von Untersuchungsergebnissen darauf hin, dass die Studienwahl und die wahrgenommene Studienbelastung für viele Jugendliche als nur schwer lösbare und teilweise sogar als nicht zu bewältigende Herausforderungen darstellen. Aus diesem Grund ist Ziel dieses Forschungsvorhabens, auf der Grundlage von Schülern-, Studenten- und Hochschullehrerbefragung, Kompetenzen zu identifizieren, die zu einem erfolgreichen Studium führen. Anschließend wird ein wissenschaftlich fundiertes in der Schule implementierbares Trainingsprogramm zur systematischen Förderung dieser Kompetenzen bei Studienanwärter und Studienanwärterinnen konzipiert. Zur Überprüfung der Implementierbarkeit und Wirksamkeit des Trainingsprogramms ist eine Feldstudie im schulischen Setting angestrebt. Weiterhin sollen durch anschließende Follow-Up Befragungen während der Studienzeit Langzeiteffekte nachgewiesen werden. Die Finanzierung der Evaluationsstudie ist durch Drittmitteln beabsichtigt. Geplant ist im Rahmen eines weiterführenden Projekts die Weiterentwicklung und Etablierung der Fördermaßnahme. Zur Finanzierung wurden Drittmitteln beantragt.

Projektverantwortliche:
Dr. Eszter Monigl

Externe Kooperationspartner:
Gymnasien und BBS in RLP

Gefördert durch:
Zentrum für Bildungs- und Hochschulforschung (ZBH)

Projektzeitraum:
November 2011 bis Dezember 2013

Publikationen:
Monigl, E. (2014). Der Start ins Studium will gekonnt sein! Ressourcenorientierung in der Hochschullehre. In: Gutenberg Lehrkolleg der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Hrsg.), Teaching is Touching the Future - Emphasis on Skills. GLK-Tagungsband (S. 191-202). Bielefeld: Universitätsverlag Webler.

Monigl, E. (2012). Psychologie auf drei Ebenen - Entwicklung eines Trainingskonzepts zur Förderung von studienrelevanten Kompetenzen. In: M. Krämer, S. Dutke & J. Barenberg (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation IX. (S. 91-99). Aachen: Shaker Verlag.

Konferenzbeiträge:

Monigl, E. (2012). Warum alle Studierenden ein bisschen Psychologie brauchen. Vortrag auf der 9. Fachtagung für Psychologiedidaktik und Evaluation in Münster.

Monigl, E. (2012). Womit starten die Studierenden? Ressourcen als Fundament für kompetenzorientierte Hochschullehre. Vortrag auf der internationalen Tagung "Teaching is Touching the Future - Emphasis on Skills" in Mainz.