Themenübersicht Bachelorarbeiten

 

August 2017

Medienkompetenzen

Das Konstrukt Medienkompetenz ist von der Europäischen Union definiert worden und auch das Kultusministerium hat im Dezember 2016 ein neues Papier veröffentlicht das die Lehrer dazu verpflichtet Medien im Unterricht einzusetzen. Dabei müssen Lehrer sowohl die technischen als auch die didaktischen Kompetenzen kennen und verzahnen. Diese Fähigkeiten sollen mit den MeKoT-Training erlernt werden. Es sollen Bachelorarbeiten entstehen, die sich mit der didaktischen Frage der Medienkompetenz auseinandersetzen.

Betreuerin: Dipl.- Psych. Carmen Aguilera

Anzahl der Studierenden: max. 4 Studierende

Art der Arbeiten: wissenschaftliches Studiendesign

Erstes Treffen: Donnerstag der 3. August 2017; 10 Uhr in meinem Büro

Anforderungen: Interesse an der Durchführung eines wissenschaftlichen Studiendesigns, Fähigkeit zur Teamarbeit und die Bereitschaft zur Recherche und zum Studium von Artikeln aus psychologischen Fachzeitschriften (auch  in englischer Sprache). Persönliche Anwesenheit bei den Gruppentreffen.

Betreuung: Unterstützung wird in allen Phasen der Arbeit angeboten.

 

September 2017

Erstellung einer interaktiven Lerneinheit für ein Selbstwirksamkeitstraining

Eine hohe Selbstwirksamkeitserwartung hat sich als präventive Maßnahme gegen Burnout bei Lehrern herausgestellt, deshalb entwickeln wir ein Training für Lehramtsstudierende zur Stärkung der Selbstwirksamkeit. Dieses Training wird im Blended Learning- Format erstellt. Hierfür werden auch interaktive Lerneinheiten benötigt. Im Rahmen der Bachelorarbeit arbeiten sie bei der Erstellung einer solchen Lerneinheit mit. Sie bekommen Hilfestellung für die benötigten Computerprogramme, Interesse an der Einarbeitung in neue Software ist deshalb Voraussetzung für die Teilnahme.

Betreuerin: Dipl.- Psych. Dagmar Treutner

Anzahl der Studierenden: max. 3 Studierende

Art der Arbeiten: Empirische Arbeiten

Anforderungen: Interesse am Thema, Interesse an der Einarbeitung in neue Software

Betreuung: Unterstützung wird in allen Phasen der Arbeit angeboten.

Oktober 2017
„Aufbruch Lernen“

Das Internet verändert die Art, wie wir lehren und lernen auf grundlegende Weise. Brauchen wir ein neues Bildungssystem? Welche Rolle sollte das Digitale im Alltag eine Schülers spielen? Steht demnächst Programmieren als Fach auf dem Stundenplan?

Diesen und anderen Fragen sollen Sie im Rahmen Ihrer Bachelorarbeit nachgehen und den Wissensstand der Psychologie zu diesen Themen erforschen.

Betreuerin: Susanna Türk, Dipl.-Psych.

Art der Arbeiten: systematischer Review

Anzahl der Studierenden: Max. 6

  1. Treffen: Donnerstag 5.10.2017, 10 – 12 Uhr weitere Treffen: 12.10. 10-12 Uhr und 19.10. 10-12 Uhr.

Anforderungen: Interesse an der Durchführung eines systematischen Reviews, Fähigkeit zur Teamarbeit und die Bereitschaft zur Recherche und zum Studium von Artikeln aus psychologischen Fachzeitschriften (auch  in englischer Sprache). Persönliche Anwesenheit bei den Gruppentreffen. Die Arbeit muss bis spätestens drei Monate nach dem Starttermin (5.10.2017) angemeldet werden.

Betreuung: Unterstützung wird in allen Phasen der Arbeit angeboten (bei Themenfindung, Literaturrecherche, Planung). Zu Beginn werden im Rahmen eines Workshops Grundlagen empirischer Forschungsmethoden erarbeitet, ein Onlinetool zur Literatursuche vorgestellt und Schreibkompetenzen vermittelt)

Online-Interessensbekundung zu diesem Thema am 01.10.2017

 

 

November 2017

 

Dezember 2017

Betreuerin: Dipl. Psych Alena Karavaya

Thema: wird noch bekannt gegeben