Dipl.-Psych. Julian Burger

Berufliche Tätigkeiten

Seit 09/2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Psychologie in den Bildungswissenschaften, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
10/2015 – 02/2017: Schulpsychologe im Schulpsychologischen Beratungszentrum Mainz, Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
09/2013 – 03/2015: Wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich Therapie-begleitender Diagnostik, Abteilung Evaluation der Poliklinischen Institutsambulanz für Psychotherapie, Mainz
01/2013 – 09/2014: Forschungspraktikant und Diplomand im Projekt "Training emotionaler Kompetenzen", Behandlungsschwerpunkt der Poliklinischen Institutsambulanz für Psychotherapie, Mainz

Akademischer Werdegang

10/2014- 06/2015: Weiterbildung in systemisch-lösungsorientierter Gesprächsführung
09/2014: Diplomarbeit: Self-Compassion in Major Depression – the Role of Emotion Regulation Strategies
10/2008 – 10/2014: Studium der Psychologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Abschluss: Diplom

Auslandserfahrung

03/2017 – 02/2018: Fahrrad-Fernreise, Working Holiday Visum in Australien und Neuseeland
09/2011 – 04/2012: Erasmus-Auslandsstudium im Fach Psychologie, Universität von Burgund, Dijon, Frankreich
Im Rahmen des Projekts „Evaluation der Lehrkräfteausbildung unter besonderer Berücksichtigung des Vorbereitungsdienstes in Rheinland-Pfalz: Phasenübergreifende Kompetenzentwicklung“ untersuche ich die Aspekte Lehrergesundheit und Unterrichts-Selbstwirksamkeit sowie deren Entwicklung.

Wie gesund und selbstwirksam fühlen sich angehende Lehrkräfte im Referendariat, und welche Wirkfaktoren begünstigen ihre Gesundheit und ein wirksames, positives Selbstkonzept? Wie hängt dies mit der Entwicklung derjenigen Kompetenzen zusammen, die das Curriculum des reformierten Vorbereitungsdienstes beinhaltet?

Künftige Lehrkräfte, die gesund und selbstbewusst in ihren Beruf starten, wirken sich auf verschiedenen Ebenen positiv auf das System Schule aus, bspw. auf Unterrichtsqualität, die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler, die Kooperationsebene mit Eltern und das Klima einer Klasse und eines Kollegiums.

Seminar


Semester: WiSe 2020/21
Zeitschriften-Beiträge

Diedrich, A., Burger, J., Kirchner, M., & Berking, M. (2017). Adaptive emotion regulation mediates the relationship between self-compassion and depression in individuals with unipolar depression. Psychology and Psychotherapy: Theory, Research and Practice, 90, 247-263.

Imhof, M., Ohlemann, S., Burger, J., & Himbert, M. (2020). Evaluation der Lehrkräfteausbildung unter besonderer Berücksichtigung des Vorbereitungsdienstes in Rheinland-Pfalz: Phasenübergreifende Kompetenzentwicklung in der Lehrkräfteausbildung. Mainz: Johannes Gutenberg-Universität.

 

Konferenzbeiträge

Diedrich, A., Burger, J., Kirchner, M., & Berking, M. (2015). Selbst-Mitgefühl als Strategie zur Verbesserung der Emotionsregulation bei Depression. Vortrag für das 33. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Dresden, Deutschland.

Adresse

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Psychologie in den Bildungswissenschaften

Psychologisches Institut der JGU

Binger Straße 14-16, Raum 01-139

D-55122 Mainz

 

Tel. (auch Skype for Business): +49 (0) 6131 39 39 114

E-Mail: juburger@uni-mainz.de

(Online-)Sprechstunde nach Vereinbarung

 

Sprechstunde

In der vorlesungsfreien Zeit:

nach Vereinbarung

Weiterführende Links

Anfahrt und Lageplan